Viessmann beteiligt sich am Verbundprojekt AgilHybrid

Mit einem großen Kick-Off-Workshop ist das Verbundprojekt „Agile Kompetenzentwicklung für vernetzte Arbeit in hybriden Geschäftsmodellen des Mittelstands (AgilHybrid)“ gestartet. Das Projekt beinhaltet die Entwicklung von Lehr- und Lernmodulen für Beschäftigte, damit sie Digitalisierung und damit einhergehende Veränderungen besser verstehen und selbstständig SMARTE Produkte und Dienstleistungen entwickeln lernen. 

Neben persönlichen Workshops wird eine individualisierbaren Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Diese ermöglichen den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den traditionell von technischen Aspekten und Produktionslogik geprägten Unternehmen systematisch Kompetenzen für die hybride Arbeitswelt von morgen aufzubauen. Diese beinhaltet exzellente und individuelle Kundenlösungen. Damit einhergehend werden innovative Geschäftsmodelle entwickelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden gezielt auf ihre Tätigkeit in digital vernetzten Systemen vorbereitet. Unter Berücksichtigung der Aspekte guter Arbeit wird ihre Motivation gestärkt, Vorbehalte werden abgebaut. Damit schafft AgilHybrid die Werkzeuge und insbesondere die Voraussetzungen für eine digital-vernetzte Arbeit der Zukunft.

Das bis Dezember 2021 laufende, vom Bundesbildungsminsterium geförderte  Projekt zeichnet sich durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der Verbundpartner und weiteren Interessierten aus. Diese umfassen die Unternehmen WILO SE – gleichzeitig Ver-bundkoordinator, BLANCO GmbH + Co KG, Kölling Glas GmbH & Co. KG und Viessmann Digital GmbH sowie die Forschungspartner HHL Leipzig Graduate School of Management, Hochschule Karlsruhe und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Der E-Learning-Anbieter SupraTix GmbH sichert die Umsetzung der entwickelten Methoden in ein tragfähiges Online-Angebot, das eine individuelle Konfiguration für interessierte Drittbetriebe gewährleistet. Durch den VDMA und die Technologieberatungsstelle beim DGB Nord-rhein-Westfalen e.V. (TBS) wird der breitenwirksame Transfer in mittelständische Unternehmen und Interessensvertretungen der Arbeitnehmer sichergestellt.