Anlagenbau-Spezialist SAB Holding übernimmt Holzfeuerungsanlagen GmbH

Der Anlagenbau-Spezialist SAB Holding mit Hauptsitz in Schwarzach hat die Anteile der Holzfeuerungsanlagen GmbH (“HFA”) in Hard von der Viessmann Group übernommen. Eine entsprechende Vereinbarung haben beide Parteien heute bekannt gegeben. Die Übernahme der HFA durch die SAB Holding steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die HFA wurde 1975 ursprünglich unter dem Namen “Mawera” gegründet. Das Unternehmen in Vorarlberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau großer, industrieller Biomasse-Kesselanlagen und ist kompetenter Service-Partner von weltweit mehr als 3.000 Kunden im Bereich der Biomasse. Im Jahr 2006 übernahm die Viessmann Group das Geschäft der Mawera und erweiterte seither kontinuierlich das Kundenspektrum.

Im Zuge der Übernahme der HFA durch die SAB Holding entstehen zahlreiche Vorteile für die Kunden beider Unternehmen. Viessmann Partner profitieren unverändert vom Integrierten Lösungsangebot des führenden Herstellers von Klimalösungen. Das Unternehmen bietet weiterhin innovative, CO2-neutrale Systemlösungen für sämtliche Energieträger an. Umgekehrt nutzt die SAB Holding die globale Vertriebsstärke und -reichweite sowie die langjährigen Partnerschaften der Viessmann Group für eine globale Weiterentwicklung ihres Geschäfts und den fokussierten Ausbau von Kundenservices.

“Die Zusammenführung von HFA und SAB Holding ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Sie garantiert einen nahtlosen Übergang sowohl bei den Produkten als auch im Service sowie in der Ersatzteilversorgung. Damit schafft die neue Fusion eine langfristig nachhaltige Perspektive für alle Kunden, Partner und Mitarbeiter der HFA”, sagt Joachim Janssen, Co-CEO der Viessmann Group.

Im Rahmen der Transaktion führt der HFA-Geschäftsführer, Peter Mender, das operative Geschäft weiter fort, mit dem Ziel, die Kundenbasis noch stärker auszubauen. Dazu gibt es eine klare Wachstumsstrategie und damit verbunden die Absicherung der bestehenden 90 Arbeitsplätze vor Ort in Hard.

 1

Hauptsitz der Holzfeuerungsanlagen GmbH in Hard