Prof. Dr. Viessmann zum IHK-Ehrenpräsidenten ernannt

Große Auszeichnung und Würdigung für langjähriges, ehrenamtliches Engagement: Prof. Dr. Martin Viessmann ist – zusammen mit Prof. Dr. Ludwig Georg Braun – am 07. März 2019 zum Ehrenpräsidenten der IHK Kassel-Marburg ernannt worden.  

Die Vollversammlung – das höchste Organ der Industrie- und Handelskammer – würdigte Prof. Viessmanns 32-jährigen Einsatz für die Belange der regionalen Wirtschaft, insbesondere während seiner zwölf Jahre als IHK-Präsident. „Neben Ihrer Expertise als Unternehmer haben Sie auch Ihre Leidenschaft für den Wintersport, insbesondere für Biathlon, mit in die IHK gebracht“, sagte der amtierende IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan in seiner Laudatio. „Ein Sport, in dem es auf Engagement, Ausdauer, Beharrlichkeit und Präzision ankommt – Eigenschaften, die Sie auch im Amt des Präsidenten immer verkörpert haben.“

In seiner Dankadresse unterstrich Prof. Viessmann, dass er sich als in der Region verwurzelter Familienunternehmer stets in besonderer gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung gesehen habe. Dies sei auch der Grund, warum er sich früh in der IHK engagiert und 2004 das Amt des Präsidenten übernommen habe. „Diese Aufgabe war zwar manchmal fordernd, hat mir aber immer viel Freude gemacht“, so Prof. Viessmann.

Besonders in Erinnerung geblieben sei das gemeinsame Bemühen um eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Nordhessen, die Initiativen zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses und die Umbenennung der Kammer zur IHK Kassel-Marburg im Jahr 2013. Einen weiteren Schwerpunkt legte Prof. Viessmann auf die digitale Transformation – „bis heute nimmt die IHK Kassel-Marburg eine Vorreiterrolle in der Unterstützung von Unternehmen bei deren digitaler Transformation ein.“

 1

Zwei Ehrenpräsidenten und die aktuelle IHK-Spitze: Prof. Dr. Martin Viessmann, Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz, Prof. Dr. Ludwig Georg Braun und IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan (von links).