Nachhaltig wirtschaften mit System: VITOTOP

Nachhaltigkeit bedeutet ökologie, wirtschaftlichen Erfolg und soziale Verantwortung in Einklang zu bringen. Daher haben wir bereits in den 90er Jahren erste Maßnahmen zur nachhaltigen Standortsicherung ergriffen, darunter das erste Bündnis für Arbeit. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern haben wir uns dafür entschieden den Standort Allendorf nachhaltig zu bewahren und konnten so neue Arbeitsplätze schaffen und die Produktion weiter ausbauen. 

Im Jahr 2000 ist das Bündnis für Arbeit ausgelaufen, um weiter die Effizienz und auch die Flexibilität in der Produktion zu verbessern, haben wir VITOTOP eingeführt – als einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

VITOTOP: Kontinuierlicher Verbesserungsprozess in allen Bereichen

Das Konzept basiert auf dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung. Damit wird im Unternehmen die Produktivität vom Zulieferer bis zum Endkunden erhöht. Durch die Vermeidung von nicht wertschöpfenden Tätigkeiten wird die Effizienz in den Produktionsbereichen und auch in der Verwaltung und im Vertrieb bis hin zu den Lieferanten gesteigert. Nicht wertschöpfende Tätigkeiten sind zum Beispiel unnötige Transporte, Produktionsfehler und damit verbundene Nacharbeit, Überproduktion oder zu hohe Lagerbestände.

Zu 99,99 Prozent fehlerfrei

Qualität ist Methode und Ziel zugleich. Die kontinuierliche Verbesserung ist fester Bestandteil der Viessmann Unternehmenskultur und drückt sich in dem Leitsatz aus: „Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden könnte.“ Daraus leitet sich der Anspruch ab, in Produkten und Prozessen 99,99 Prozent fehlerfrei zu sein.

Vorstufe zum Change Management

VITOTOP bildet die Vorstufe zum Change Management, das die Optimierungsprozesse in der gesamten Unternehmensgruppe steuert. Im Zuge eines nachhaltigen und umweltorientierten Ansatzes kommt dem Veränderungsmanagement bei Viessmann eine große Bedeutung zu. Unter Change Management lassen sich alle Aufgaben, Maßnahmen und Tätigkeiten zusammenfassen, die eine inhaltlich weitreichende Veränderung im Unternehmen bewirken sollen. Dazu zählt beispielsweise die Umsetzung von neuen Strategien, Strukturen, Systemen, Prozessen oder Verhaltensweisen.

Arbeiten mit VITOTOP

Regelmäßig werden für die Mitarbeiter VITOTOP-Workshops organisiert – gemeinsam wird die Optimierung von Prozessen verfolgt. Ein hauptsächlicher Bestandteil der Workshops ist, die Verschwendung aus den Prozessen zu eliminieren, so dass diese schneller und fehlerfrei ablaufen können.

Ein gutes Beispiel hierfür war ein zweitägiger Workshop, im Januar 2019, in Berlin – an dem zehn motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnahmen. Bestandteile des Lehrgangs waren nicht nur Hintergrund und Philosophie des VITOTOP, sondern auch die Grundlagen der Moderation und Präsentation, sowie Wertschöpfung und Verschwendung. Des Weiteren standen die Themenfelder Strukturierte Problemlösung (SPP), visuelles Management, Ordnung und Sauberkeit (5A), dazugehörige Killerphrasen und der professionelle Umgang auf der Agenda des Lehrgangs.